Nr. 600    2.5.68
Am 1.4. wird Prüfl. J. Jacoby zum     Kn. 231 erhoben.
Seßhaft seit 18.3.:                 Rt. Kunibert, Oldenburgia
Freiwillig ausgetreten am 11.3.        Kn.228
Ladung zur Sommerfest-Sippung im Schützenhaus am 18.6.
Während der Sommerung jede Woche ein Kegelabend. Ort und Zeit ist zu erfragen bei Rt. Orlando (Kaffeehaus Sachtleben , Breiteweg 165). Stammtisch Freitags Glock 8 im „Patzenhofer“, Bärplatz.
Rt. Fortissimo hat eine schlaraffische Festouvertüre komponiert, die beim Sommerfest zum ersten Mal gespielt wird.

Nr. 601    1.10.68
Reychswahlwürdenträger:
OÄ: Labeo
OI: Ferreus
OK: Partisan
K: Explosiv
M: Dickchen
J: Wilhelm
Sch: Impulsiv
C: Cosinus

Nr. 602    1.11.68
Gen Ahalla am 10.8.68: Rt. Pythagoras das goldene Dreieck (Dr. Rosenplenter)
Das Reych zählt 63 Sassen.

Nr. 603    1.12.68
Freiwillig ausgetreten am 13.10.: Rt. Zaghaft.
Infolge noch nicht vollendeten Burgumbaues finden die Sippungen bis auf weiteres ab 8.11. Glock 8 1/2 im Ratskeller, Bischofszimmer statt

Nr. 604    16.12.68
Seßhaft seit 2.12.:     Rt. Strahl, Dessavia  
Rt. Peer Gynt, Suerina
Fahrend seit 1.12.:    Rt. Wehwalt gen Düsseldorf

Nr. 607    1.2.69
Gen Ahalla am 31.12.68.: Rt. Ferreus der Cherusker ( Angerstein)

Nr. 608     16.2.69
Ersatzwahl am, 3.2.:     OI: Partisan,
OK: Strahl
Am 27.1. werden zu Junkern befördert:
Kn. 230 = Jk. Raimund
Kn. 231 = Jk. Joseph
Kn. 232 = Jk. Wilhelm
Am 3.2. wird Prüfl. E. Neubert zum             Kn. 233 erhoben.
Seßhaft seit 20.1.:    Rt. Farbfroh, (Schmitzer)    Castellum Peinense
seit 27.1.: Jk. Michael, Oldenburgia
Kn. 31 d.h. Confluentia als     Kn. 232.
Am 20.1. wird der Ursippenorden an Rt. Wilhelm verliehen.
Am 3.2. wird als Prüfling gemeldet.
Dr. phil. Hans Heinz Thumann, Redakteur, geb am 25.10.01 in Halle a.S.

Nr. 609     1.3.69
Am 4.2. wird als Prüfling gemeldet
Rudolf Brandes, Hauptschriftleiter, geb. am 12.2 92 in Eger

Nr. 610     16.3.69
Seßhaft seit 2.3.:    Rt. Katschmarschik ,Castrum Plaviense
Rt. Agio, Spreaberga
Fahrend seit 1.4.:     Rt. Rhenanus gen Köln

Nr. 612     1.6.69
Zu Knappen werden erhoben am 13.4-.
Prüfl. R. Brandes zum     Kn. 234
Prüfl. H. Thumann zum     Kn. 235

Nr. 613    1.10.69
Reychswahlwürdenträger:
OÄ.: Labeo
OI: Partisan
OK: Strahl
K: Explosiv
M: Dickchen
J: Wilhelm
Sch: Impulsiv
C: Cosinus
Ritterschlag am 27.4.
Jk. Michael zum Rt. Eli das sängerige Riesen-Baby geschlagen.
Am 4.5. werden zu Erbschlaraffen ernannt:
Rt. Explosiv,( Rochochensis)
Rt. Fortissimo,(Kilia)
Rt. Dickchen wird zum ErbM ernannt
Freiwillig ausgetreten am 12.5:         Rt. Dante
Gestrichen gem. § 57,1 am 4.5.:        Kn. 227

Nr. 614    1.11.69
Fahrend seit 1.9.:     Kn. 235 auf Reisen
seit 19.9.:     Rt. Peer Gynt gen Ribnitz ,Mecklenburg
Das Reych zählt 67 Sassen.

Nr. 615    1.12.69
Seßhaft seit 2.11.: Rt. Osmin, Assindia
Am 26.10. wurde Rt. Capito, der Ursippenorden verliehen.

Nr. 616    16.12.69
Fahrend seit 22.11.:     Rt. Capito gen Naumburg
Zu Junkern wurden erhoben am 23.11.:
Kn:229 zum Jk Alli
Kn 233 zum Jk Erich

Nr. 618    16.1.70
Gen Ahalla am 17.1. 70 Rt. Strahl der Verwetterte ( von Maixdorf )

Nr. 620    1.3.70
Ersatzwahl am 4.1.: OK: Nu äben

Nr. 621    1.3.70
Am 1.2. wird als Prüfling gemeldet:
Dr. Günter Schab, Musik und Theaterkritiker, geb. am 26.6.98 in Magdeburg

Nr. 624    1.6.70
Am 1.3. wird Prüfl. Schab zum Kn. 236 erhoben.
Am 8.3. wird Rt. Orlando furioso der Ursippenorden verliehen.

Nr. 625    1.10.70
Reychswahlwürdenträger:
OÄ: Partisan
OI: Nu äben
OK: Katschmartschik
K: Delikat
M:. Dickchen
J: Wilhelm
Sch: Orlando
C: Cosinus

Nr. 626     1.11.70
Am 19.4. wurden zu Rittern geschlagen:
Jk. Joseph:    Rt. Jupp-Heidi vom Rhein zur Memel
Jk. Erich     Rt. Dicht-Erich von der Biblio-Theke
Am 3.5.:
Jk. Alli:    Rt. Dr.Alli der Ohrenspiegler
Jk. Wilhelm: Rt Minisang der Loewe-Bändiger
Am 12.4. wird     Kn. 234 zum Jk. Rudi ernannt.
Am 3.5.werden zu Erbwürdenträgern:
Rt. Labeo ErbO, Rt. Explosiv ErbK und Rt. Wilhelm ErbJ.

Nr. 627     16.12.70
Seßhaft seit 8.11.: Rt. Lamoral, Praga
Rt. Götz, Vimaria

Nr. 628    16.12.70
Am 1.11. wird als Prüfling gemeldet:
Erich Schrader, Kaufmann, geb im Februar 96 in Magdeburg

Nr. 630    16.1.71
Am 3.1. wird als Prüfling gemeldet:
Hans Meyer, Kaufmann  geb, am  25.10.02 in Magdeburg
Das Reych zählt 67 Sassen.

Nr. 632    16.2.71
Ladung: Am Samstag, den 22.2. findet Glock 9ein fröhlicher Burgfrauen-Abend statt

Nr. 633    1.3.71
Am 14.2. wird Prüfl. E. Schrader zum Kn. 237 erhoben.

Nr. 637    16.6.71
Am 2.3. wird Prüfl. H. Meyer zum     Kn 238 erhoben.
Am 2.5. werden zu Erbschlaraffen ernannt:
Rt. Nu äben, (Halla), Rt. Katschmartschik,(Carnovia und Castr, Plaviens, Rt. Agio, Rt. Cosinus,( beide Spraeberga) Rt. Don Carlos, Rt. Eventuell,
Rt. Klapphorn, Rt. Santos und Rt. Z.E.G.
Freiwillig ausgetreten am 12.3.:                Rt. Heidjer
Gestrichen  gem. § 57,1      am 4.4.:             Rt. Sünderich,
am 2.5.:             Rt. Stutzerich

Nr. 638    1.10.71
Reychswahlwürdenträger:
OÄ: Partisan
OI: Nu äben
OK: Katschmartschik
K: Delikat
M: Dickchen
J: Wilhelm
Sch: Orlando
C: Cosinus
Gen Ahalla am 29.8.: Rt. Kassio von Filmhausen ( Kayser)

Nr. 639     1.11.71
ErsatzwahI:                 K: Rt Gothland
Freiwillig ausgetreten am 7.8.:     Rt. Dicht-Erich.
Das Reych zählt 64 Sassen

Nr. 640    1.12.71
Am 25.4. wird Jk. Günther zum     Rt. Jonny von Schabsburg geschlagen.
Jk Rudi zum         Rt. Gothland der Grabbeloge
Am 1.11. werden als Prüflinge gemeldet:
Friedrich H. Neudeck, Bankkassierer, geb. am 17.10. in Hermannsgrün
Siegfried E.Becker, Verbandsdirektor, geb. am 22.1.92 in Trebus

Nr. 642     2.1.72
Seßhaft seit 9.12.:             Rt. Herzzehn, Waterkant
am 9.12. wird zum Ehrenritter erküret
Rt. Stillfroh der h. Dessavia.
Gestrichen gem. § 57,1 am 9.12. Rt. Troudelbaldur

Nr. 644    1.2.72
Am 9.1. wird Kn. 237 zum Jk. Erich befördert.

Nr. 645    16.2.72
Gen Ahalla am 7.2.: Rt. Don Carlos das schwere Geschütz ( Heßler)
Ladung zur Burgfrauen-Sippung am 28.2. Sippung am 27.2. fällt aus

Nr. 646    1.3.72
Am 6.2. wird Prüfl. Neudeck, Friedrich Hermann zum Kn. 239 erhoben.

Nr. 649    5.72
Am 10.4. gestrichen: gem. § 57,2         Rt. Zaunkönig
Freiwillig ausgetreten am 4.1.:             Kn 239:

Nr. 651    1.10.72
Reychswahlwürdenträger:
OA: Herzzehn
OI: Nu äben
OK: Götz
K: Gothland
M: Palas
J: Wilhelm
Sch: Orlando,
C: Cosinus
Freiwillig ausgetreten am 1.5.:             Rt:. Impulsiv
Am 10.4. wird als Prüfling gemeldet:
Rodeck-Engelbrecht, Kurt Opernsänger, geb .am 13.5.94 in Elberfeld

Nr. 652     1.11.72
Ersatwahl: OK: Saravicus

Nr. 654    16.12.72
Am 4.12. wird Kn. 239 zum     Jk. Hermann befördert.
Am 6.11. wird             Rt. Dickchen der Ursippenorden verliehen.
Freiwillig ausgetreten am 5.12.: Rt. Montanus .
Verlegung der Uhubaumfeyer vom 28. auf den 31.12. und mit einer Sylvesterfeyer verbunden. Burgfrauen, Burgmaiden und Knäpplein sind an diesem Abend willkommen.
Das Reych zählt 58 Sassen.

Nr. 659    4.3.73
Infolge Verlegung der Burg muß der Ritterschlag auf den 18.4. verlegt werden.
Am gleichen Abend findet auch die Faust-Feyer statt.
Ab 1.4. sippt die Magdeburgia bis zum Ende der Winterung in ihrer Notburg im Ratskeller (Bischofszimmer ).
Nr. 662    25.4.73
Am 18.3. werden zu Rittern geschlagen:
Jk. Erich =         Rt. Corvulus das Räbchen
Jk. Hermann =     Rt. Antonio der ernste Lächler
Gestrichen gem. § 57,1 am 1.4.:         Rt. Eli
Am 1.4. wird als Prüfling gemeldet:
Walter Kolbe, Kaufmann geb . am 29.3.91 in Berlin

Nr. 663    1.10.73
Reychswahlwürdentrager:
OÄ: Herzzehn
OI: Nu äben
OK: Saravicus
K: Gothland
M: Palas
J: Wilhelm
Sch: Orlando
C: Cosinus
Freiwillig ausgetreten am 1.5.:
Rt. Flamberg, Rt. Labeo, Explosiv, Cato, Rt. Fridjof u. Rt. Dr.-Alli.

Nr. 664    1.11.73
Fahrend seit 1.4.:             Rt. Antonio gen Darmstadt
Freiwillig ausgetreten am 1.10.:    Rt. Singmund
Am 8.10. begingen wir in würdiger, aber mit Rücksicht auf das bevorstehende Stiftungsfest schlichter Form die Weihe unserer neuen Burg. Unsere Reychsarchitekten Rt. Palas und -Farbfroh haben es verstanden, mit verhältnismäßig geringen Mitteln uns ein neues Heim zu bereiten, das den einhelligen Beifall aller auswärtigen und einheimischen Recken fand. Auch unser bewahrter Burgvogt Alhard hat das Seine zur Verschönerung der Burg beigetragen. Nachdem im unteren Raum, zu Ehren des Erbauers „Palas“ genannt, der Herrl. Rt. Saravicus der Schlüssel der Burg überreicht war, ging es empor zur Festburg, wo ein fröhliches Sippen anhub. Unser Mutterreych Hannovera und die uns besonders eng befreundete Dessavia hatten ein gar stattliches Fähnlein entsandt, um an diesem Freudentag bei uns zu sein. Besondere Freunde war es für uns, daß wir an diesem Tage dem Vieledlen Rt. Das-sowieso unserer Mutter Hannovera den Ehrenhelm überreichen konnten.  Fortab sippen wir nunmehr jeden Freitag Glock 8.30 in unserer neuen Burg, Prälatenstr. 30.
Ladung: Am 26.11. (Sonnabend) begehen wir in unserer Festburg (Klosterbergegarten bei Rt. Avis) in einfacher Form unser 50. Stiftungsfest.

Nr. 665    1.12.73
Am 11.11. wird Prüfl. Walter Kolbe zum Kn. 240 erhoben.
Am 31.10. freiwillig ausgetreten:     Rt. Götz

Nr. 667    2.1.74
Am 26.11. werden zu Ehrenrittern erküret:
Rt. Struwelpeter und Rt. Stahlfredo, beide der h. Hannovera.
Am 3.12. wird als Prüfling gemeldet:
Adolf Linck, Berufsschulfachvorsteher geb. am 4.5.85 in Homburg

Nr. 669    1.2.74
Gen Ahalla am 5.1.74: Rt. Katschmartschik von Zaborzebäh (Ulrich)
Bericht über 50. Stiftungsfest

Als das Reych am 26. des Windmondes a.U.73 (1932) zum fünzigjährigen Stiftungsfest rüstete zählte es über fünfzig Sassen. Dem Ruf zur Feier in der für diesen Zweck gemieteten Burg „Klosterbergegarten“, einem Bau Meister Schinkels, folgten fünfzehn Reyche, voran die Mutter Hannovera und die Tochter Cygnea. Als Botschafter der h. Allmutter erschien Hkt. Amoroso. Unter den Gästen befand sich auch Rt Schikaneder der h. Vimaria, der als Junker Paul zu den Mitbegründern der Magdeburgia gehörte und nur als der einzig noch lebende Zeuge aus diesen Tagen neben allen anderen Erschienenen durch Hkt. Herzzehn der Herzzähmer (Dr. Arno Hugemann) auf das herzlichste begrüßt wurde.

Nr. 672    16.3.74
Am 10.2. wird Prüfl. A. Link zum Kn. 241 erhoben.

Ab hier Deutsche Schlaraffenzeitung ( nur deutsche Reyche)  Neue Benummerung
Nr. 1        15.4.75
Unser Rt. Malz vom Humpenstein ist am 12.12. 74 von dem h. Reych Denvera zum Ehrenritter ernannt worden

Nr. 6        15.11.75
Nach einer durch regelmäßig besuchte Kristallinen ausgezeichnete Sommerung trat das Reych in seine 53.Jahrung. Die Eröffnungssippung zeigte eine 90 % Be teiligung der Sassenschaft und bewies in ihrem Verlauf, daß der Lebenswille dieses schlaraffischen Bollwerks am Elbestrand unbändig ist, und daß wir schon längst nicht mehr zaghaft vom Silberstreifen am schlaraffischen Horizont zu sprechen brauchen, sondern mitten drin im Aufstieg zu neuer Blüte sind. Wir sind sogar unbescheiden genug, zu glauben, daß ein solcher gar nicht so schwer ist, wie er noch manchem unter uns vor wenigen Monden erschien. Der schlaraffische Gedanke ist unbesiegbar, denn er ruht auf den granitenen Grundpfeilern
der Lebensbejahung, der Kameradschaft und Freundschaft, der Freude am Schönen und Edlen und der „ewigen Jugend in uns selbst“.
Vivat sequentes!

Nr. 8        15.1.76
Am 7.12. wird als Prüfling gemeldet:
Walther Sachtleben, Kaufmann, geb am 12.1.78 in Magdeburg (Datum berichtigt)

Nr. 10    15.3.76
Am 1.2. werden zu Ehrenrittern erküret:
Rt. Beowulf der h. Moguntia
Rt. Quellboom der h. Cygnea
Gestrichen am 1.2.:     Rt. Farbfroh

Nr. 11    15.04.76
Am 1.2. wird Prüfl. Sachtleben zum Kn. 242 erhoben.
Am 6.4. wird Kn. 242 zum Jk. Walter  befördert.

Nr. 12    1.10.76
Reychswahlwürdenträger:
OA: Saravicus
OI: Pieps
OK: Fidel-i-kus
K: Nu äben
M: Palas
J: Wilhelm
Sch: Orlando
C: Hubertus

Nr. 13    15.12.76
Am 1.11. werden zu Erbschlaraffen ernannt:
Rt. Malz, Rt. Wehwalt, Rt. Alhard, Rt. Kabel und Rt. Amalgam

Anschrift Kantzlerambt: Rt Nu äben prof. Dr. Strube Magdeburg, Adelheidring 21

Nr.. 15    5.3 .77
Am 7.2. wird der Ursippenorden verliehen an Rt. Palas und Rt. Malz.(70u. 21)
Berich dazu:

Nr. 16    5.5.77
Ritterschlag am 20.2.
Jk. Walter wird zum     Rt. Dreiklang vom Heumarkt geschlagen.
Seßhaft seit 2.3.:             Rt. Burzl, Castrum Plaviense

Nr. 17    15.10.77
Reychswahlwürdenträger:
OÄ: Saravicus
OI: Pieps
OK: Fidel-i-kus
K: Nu äben
M: Palas
J: Wilhelm
Sch: Orlando
C: Hubertus

Nr. 18    fehlt!
Gen Ahalla: Rt. Amalgam der Schmerzlose     am 22.11.77

Nr. 19    15.1.78  Keine Eintragung mehr